The Race of Gentlemen

20151009-LeicaM8-L1144100.jpg
 
 

FOTOGRAFIEN UND HERAUSGEBER: JOHANNES HUWE 

In den 1940er und 50er Jahren trafen sich die Hot-Rodder in den USA bereits an den Stränden der East- und Westcoast, um sich im Sprint miteinander zu messen. Der Oilers CC/MC – 1949 Mitinitiator bei der Gründung der National Hot Rod Association (NHRA) und Veranstalter einiger der ersten Hot Rod Wettbewerbe überhaupt – hat nun diese Rennen wieder ins Leben gerufen. Am Strand von Wildwood in New Jersey, wo der Sandstrand besonders breit ist, findet 2015 zum vierten Mal „The Race of Gentlemen“
statt.

Konzept und Layout
Thomas Holthoff & Büro für Belange und Angelegenheiten  

 
 

NO PHOTO - DUFT TRIFFT KUNST

 
 
 

Was passiert, wenn man drei begnadete Bildkünstler einen außer-gewöhnlichen Duft auf ihre besondere Weise interpretieren lässt? Die Antwort auf diese Frage gibt die Foto-Ausstellung NO PHOTO. Die Idee ist ganz einfach: Drei bekannte deutsche Bildkünstler wählten aus der Duftgallerie der biehl. parfumkunstwerke ihren Lieblingsduft aus und interpretieren diesen auf ihre Weise – mit Hilfe ihrer Kunst. Herausgekommen sind ganz besondere Kunstwerke, die in der Kunstausstellung NO PHOTO nun auch einem breiten Publikum präsentiert werden sollen. 

Die Köpfe hinter diesem einzigartigen Projekt sind Thorsten Biehl, Inhaber der Galerie für anspruchsvolle, außergewöhnliche Düfte – die biehl. parfumkunstwerke – und Ralph Merz, Art Director und Besitzer des Hamburger Kunst-Hotels „Das kleine Schwarze“.

Die Kunstausstellung wird in insgesamt drei deutschen Städten zu bewundern sein. Zum einen können die Besucher die künstlerische Umsetzung der drei Künstler visuell bestaunen, zum anderen wird es ein Parfumtasting der drei biehl-Düfte geben. Bei der Vernissage haben Besucher zudem die Möglichkeit, eines der limitierten Kunstwerke zusammen mit dem jeweiligen Duft zu erwerben. NO PHOTO - eine Ausstellung, bei der die Kunst gleich zwei Sinne gleichermaßen anspricht.

Die Düfte werden anschließend in einer Limited Edition zusammen mit einem signierten Druck der jeweiligen Kunstwerke in ausgewählten Parfümerien in ganz Deutschland erhältlich sein.

Bei uns waren die Arbeiten vom 18. bis 22. April 2015 zu sehen. 

 
 

DIALOG - DAS KLEINE SCHWARZE

 
 
 
 

Di·a·log
Substantiv [der]  

Versuch einer Definition

1  Gespräch zwischen zwei oder mehreren Personen.
2  Gespräch zwischen Vertretern verschiedener Gruppen, die sich   um gegenseitiges Verständnis bemühen.
3  Ist nicht nur eine Form der Kommunikation, sonder vor allem ein Weg /  eine Transformation zu einer neuen Erkenntnis.
4  Ein örtlich und zeitlich geschützter Raum zum Aufspüren von Meinungen /    Ansichten.

Kuration: Das kleine Schwarze / Ralf und Bettina Merz und Thomas Holthoff

Vernissage: 13. Juni 2015

 
 

WOLRD OF SPEED

 
 

FOTOGRAFIEN UND HERAUSGEBER: JOHANNES HUWE 

In seiner Werkgruppe World of Speed zeigt Huwe mit seinen Bildern in fast phantastischer Weise die eigene Welt der Geschwindigkeitsfanatiker in der „Großen Salzwüste“ im nördlichen Teil des US Bundesstaates Utah.

Der Salzsee EL MIRAGE ist 16 Milen nördlich vom Highway 18, dort wo alle Straßen enden. Ein verlassener und unwirklicher Ort in der Mojave Wüste mit normalen Temperaturen um die 45 Grad und durchschnittlich 150 mm Niederschlag pro Jahr. Es wimmelt von Klapperschlangen, Filme wie „Terminator 2“ oder „Lethal Weapon“ wurden hier gedreht, Stars wie Madonna oder U2 haben diese skurrile Gegend für ihre Videoaufnahmen genutzt.

„Land Speed Racer“ werden sie genannt, die meist tollkühnen Männern in ihren selbstgebauten Rennwagen. Sie haben nur die Stop-Uhr und die Ziellinie vor Augen und das immer gleiche Ziel im nächsten Rennen einen neuen Geschwindigkeitsrekord aufzustellen. „Land Speed Racing“ ist die letzte Motor Sport Bastion die noch in der Hand von Amateuren ist

Konzept und Layout
Thomas Holthoff & Büro für Belange und Angelegenheiten