Bad 2013.jpg

Über ihre Arbeiten   

Die figürliche Malerei von Nina Hotopp beschreibt mit ihrem ganz persönlichen Symbolismus das komplexe Seelenleben von Menschen.
 
Ihre Werke zeigen menschliche Figuren, pointiert mithilfe von formal ästhetischen Störern. Tierische Begleiter agieren primär als Träger innerer Zustände, Vorstellungen und Visionen. Das Zusammenwirken von Figur und expressiv abstrahiertem Umfeld lassen dabei rätselhaft narrative Spannungsfelder entstehen.
Nina Hotopps Bilder zeigen auf leise Art isolierte Geschöpfe im Zusammenhang ihrer Widersprüchlichkeit und laden uns dazu ein, einen Blick hinter die Fassaden menschlichen Seins zu wagen.

 

"Creature.Me" 2017

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog. 

"So tief ist dieser Abgrund nicht" 2014

VITA

1969 geboren in Hamburg
1990 - 95 Studium an der Fachhochschule für Gestaltung, Hamburg
1995 Diplom in Illustration bei Prof. Rüdiger Stoye
2001-2007 Studium an der Hochschule für bildende Künste Hamburg

Lebt und arbeitet als freischaffende Malerin in Hamburg
 

AUSSTELLUNGEN

1992  GRUPPENAUSSTELLUNG, Stipendium Pentiment. Hamburg
1992  MACHT UND OHNMACHT, Aida Galerie, Hamburg
1994  GALEIRE IM FORUM, Rathaus, Norderstedt
1997  Kulturhaus Eppendorf, Hamburg
1999  DER HASE, Galerie Kühn, Berlin
1999  Galerie Lochte, Hamburg
2000  SCHEINBAR WUNDERBAR, Galerie Lochte, Hamburg
2001  Galerie Lochte, Hamburg
2003  NEBELLÄUFER, Galerie Lochte, Hamburg
2005  INNERER RAUM, Galerie Gardy Wiechern, Hamburg
2005  MEISTERWERKE, Galerie G2/Gardy Wiechern/Annette Vonberg
2006  MITGIFT, Kunsttreppe/Hamburger Abendblatt, Hamburg
2007  ANDROGYN, Galerie G2/Gardy Wiechern/Annette Vonberg,HH
2007  POSITIONEN DER MALEREI/VON DER ABSTRAKTION ZUR GEGENSTÄNLICHKEIT, Galerie  
Gardy Wiechern, Hamburg
2012  AFFORDABLE ART FAIR, CCA&A Galerie, Hamburg
2013  MENSCHLICH, CCA&A Galerie, Hamburg
2013  ARBEITEN 2000-2013, Grundbuchhalle des Zivilgebäudes, HH
2014  DIE NEUEN, GEDOK, Koppel 66, Hamburg
2014  HOLTHOFF-MOKROSS, Hamburg, "So tief ist dieser Abgrund nicht"
2015  AFFORDABLE ART FAIR, Hamburg
2017  HOLTHOFF-MOKROSS, Hamburg, "Creature.ME"