Über ihre Arbeiten

Seltsam still, ohne jegliche Extrovertiertheit, schauen die Skulpturen durch den Betrachter hindurch und scheinen im Außen kein Interesse zu haben.

„Sich in ein Gesicht hineinzubegeben, wie in eine Landschaft, das ist es was mich reizt.“

Die Büsten von Annette Meincke-Nagy wirken wie aus einer eigenen Welt. Zeitlos wandeln sie wie Tagträumer durch die (Kunst)Geschichte. Es entsteht ein geheimnisvolles, faszinierendes Spiel zwischen Distanz und Präsenz. Die plastischen Bildfindungen sind eine Hommage an die Schönheit und Würde der menschlichen Physiognomie. Auch die sitzenden und stehenden Skulpturen der Künstlerin wirken in ihrer Erscheinung nach innen gerichtet – als Prototypen einer möglichen Realität.

Die Werke von Annette Meincke-Nagy bestehen gesamt aus einem Zellulose-Quarz-Leim-Gemisch. Auf einem Drahtgerüst wachsen sie über Wochen Schicht für Schicht heran und werden anschließend bemalt.

VITA

1965 geboren in Bonn, aufgewachsen in Dänemark, Frankreich, Hollland
1984-1985 Universität Lausanne, Schweiz
1985-1986 Hochschule für Bildende Künste Budapest, Ungarn
1986-1991 Fachhochschule Hamburg, Fachbereich Gestaltung, bei Friedrich Einhoff und Almut Heise
1987 Sommerakademie Salzburg, Malerei, bei Johannes Grützke
1993 Diplom
Seit 1993 Freischaffend in Hamburg
1999-2001 Stipendium “Die Zwölf” , Hamburg
2006 Dozentin für die Begabtenstipendiaten der Lichtwarkgesellschaft
1999-2008 Lehrauftrag an der Hochschule für angewandte Wissenschaften, Hamburg, Fachbereich Gestaltung

Ausstellungen 

2015
10 YearsWichtendahl Galerie, Berlin
Benefiz Auktion,Sotheby’s, Semperdepot ,Wien
“Arkadien und Alltag“, Schacher- Raum für Kunst, Galerienhaus, Stuttgart
“No photo”,pavlov’s dog, Berlin
“No photo “-Duft trifft Kunst, HOLTHOFF-MOKROSS Galerie, Hamburg
“DIALOG”, Das kleine Schwarze, Hamburg

2014
Affordable Art Fair, HOLTHOFF-MOKROSS Galerie, Hamburg
“ANDERWELT“, HOLTHOFF-MOKROSS Galerie, Hamburg
“ANSICHTEN“, HOLTHOFF-MOKROSS Galerie, Hamburg  
“Macht “, Kunsthaus, Hamburg
“No photo”, Das kleine Schwarze, Hamburg
Millerntor Gallery, Hamburg

2013
Art Karlsruhe, Galerie Wichtendahl
„Doppelgänger“, Schacher Raum für Kunst

2012
“Poesie der Stille”, Schacher Raum für Kunst, Stuttgart
„Stille Helden“, Schacher Raum für Kunst, Stuttgart
„Die schöne Kunst“, Kunsthaus Hamburg
“Tete a Tete”, Galerie Wichtendahl, Berlin (E)
Art Karlsruhe, Galerie Wichtendahl, Berlin
Art Karlsruhe, Galerie Schacher, Raum für Kunst, Stuttgart

2011-2006
“Marilyn in the Arts”, Kreta ,Griechenland
Art Karlsruhe, Galerie Wichtendahl
Score,Basel, Galerie Wichtendahl
“ Köpfe, Büsten, Figuren” Galerie Wichtendahl , Berlin (E)
“Marilyn in the Arts”, Städtische Galerie Neues Schloß, Meersburg
“Die Zwölf plus 8“, Galerie Elbchausssee, Hamburg
Annette Meincke-Nagy und Marc Bronner, Galerie Zwang, Hamburg
“Künstler aus Hamburg”, Galerie Albrecht, Rotterdam
“Reifezeugnis”, Galerie Schlichtenmaier, Stuttgart
“ Kiesel, Ku’damm, Kamera”, Galerie Schlichtenmaier, Stuttgart

2005 “21 Künstler der Galerie”, Galerie Zwang, Hamburg
“Zomerexpositie”, Galerie Aelbrecht, Rotterdam

2004 Annette Meincke-Nagy, Galerie Zwang, Berlin (E)
Hannover Gallery mit Vineeta Oertel-Kaltz, Hannover

2003 Galerie Christian Zwang, Hamburg (E)
Galerie Andreas Friedrich, Hannover (E)
“Menschenbilder”, me myself &eye, Hamburg (E)
Kunstverein roter Pavillion, Bad Doberan

2002 “Mein imaginäres Museum “, Felix Jux, Hamburg
“Luft, Licht ,Lust “, Schloßmuseum, Ludwigslust

1998 “Mein imaginäres Museum “, Freie Akademie der Künste, Hamburg (E)
1996 “Schwimmer”, Tiffanys, London (E)
1995 Annette Meincke und Marc Lüders, Galerie in der Marktstrasse, Hamburg
1993 Kampnagel, K3, Hamburg
1992 Goldbekhof Hamburg
1990 Sammlung Schwarzkopf, Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg


www.annettemeinckenagy.de