Piz Boe . 2007 . 180 x 300 cm . Pigment, Acryl auf Leinwand

Piz Boe . 2007 . 180 x 300 cm . Pigment, Acryl auf Leinwand

Über seine Arbeiten   

Der international arbeitende und angesehene Künstler Jan Holthoff reüssierte als Meisterschüler von  Herbert Brandl - im Anschluss an sein Studium an der Kunstakademie Düsseldorf. 2011 bis 2013  unterhielt Holthoff ein Atelier in Brooklyn, New York City. Unter der nicht akademischen  und abstrakten Kunstszene in Brooklyn - und mit der erneuten Auseinandersetzung des abstrakten  Expressionismus (Joan Mitchell, Willem de Kooning und Christopher Wool) - entstand seine Serie Frozen Gestures, aus der wir ausgewählte Arbeiten erstmalig 2016 in Hamburg präsentierten.  

2013 wurde Jan Holthoff - der in Düsseldorf lebt und arbeitet - mit dem Douglas Swan  Kunstförderpreis ausgezeichnet.

 

VITA

1977 in Duisburg geboren
2006 Promotion zum Dr. iur mit der  interdisziplinären Dissertation „Kulturraum Europa“, Schriften zum Kunst- und Kulturrecht, Band I; Hrsg. u.a. Prof. Peter Lynen, Staatliche Kunstakademie Düsseldorf, CIAM; Erschienen in: Nomos Verlag, Baden-Baden; Dike Verlag, Zürich; facultas.wuv Verlag, Wien

2002-2008 Studium Freie Kunst an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf bei den Professoren Gerhard Merz, Helmut Federle und Herbert Brandl. Er schloss das Studium mit dem Akademiebrief (Diplom) ab und wurde von Herbert Brandl zum Meisterschüler ernannt.  

2011-2013 Atelier in Brooklyn, New York City  

Jan Holthoff wird im In- und Ausland durch Galerien aus New York, München, Berlin, Düsseldorf und seit 2016 auch durch die HOLTHOFF-MOKROSS Galerie vertreten.