Ulrich Bittmann

abandon

bis 30. März 2019

zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Ulrich Bittmann öffnet mit seinen Werken für den Betrachter ungewöhnliche Perspektiven im Dialog mit seiner Kunst. In seinen mehrschichtigen Bildwelten – im Zusammenspiel von malerischen Texturen und Farben, Verzerrung und Verfremdung von Blickwinkeln und Figuren – erschafft der Künstler seltsam anmutende eigene Realitäten auf seinen Leinwänden. Selbst kleine Bildausschnitte sind gelungene und eigenständige kleine Meisterwerke, die sich anekdotisch zusammenfügen als Gesamtarrangement.


SALON mit dem Künstler

14. März 2019 . 19-21 h

21. März 2019 . 19-21 h


Seine Werke erklären dabei nicht, sie sind eher durch diese intensive und exzellente Komposition erlebbar. Durch die von ihm geschaffenen Anordnungen von Raum im Zusammenspiel mit Figur und symbolisch aufgeladen wirkender Farbwelt provoziert uns der Künstler ständig zu Deutungen fordert uns förmlich auf, Gesehenes zu interpretieren. Daran liegt das Meisterhafte seines Schaffens – eine provokante und verstörende Aufforderung zur Deutung seiner Malerei.

»Kunst ist eine Lüge, die uns die Wahrheit erkennen lässt«, sagt Picasso, die rätselhaft gemalten Assemblagen von Ulrich Bittmann werden vielleicht durch den Satz des spanischen Künstlers sehr gut umschrieben. Was ist die Wahrheit in den Bildern von Ulrich Bittmann, wie tief sind die Ebenen, in die der Betrachter eintauchen muss? Auf der neugierigen Suche nach der Geschichte in seiner Kunst gerät der Rezipient auf eine expressive Reise in das Surreale und gelangt dabei sehr wahrscheinlich zu dem Resümee, dass eine Menge an Geheimnissen in den Bildern permanent verschlüsselt bleibt.

Wir sind froh und stolz, die Arbeiten des Hamburger Künstlers erstmalig in einer Einzelausstellung zu präsentieren. Schon seit Langem beobachten wir wachsam den Schaffensweg von Ulrich Bittmann und sind glücklich, ihn ab 2019 als Künstler unserer Galerie zu vertreten.

Katharina Mokross / Thomas Holthoff


TAYLOR WESSING #002

Fotografie

bis März 2019

öffentliche Führungen (ca. 75 Minuten)

Anmeldungen bitte unter galerie@holthoff-mokross.com